1/15

FH CAMPUS PINKAFELD

Bauaufgabe: Bildung

Wettbewerb: 2020

Standort: Pinkafeld, Österreich

Nutzfläche: 11.200 m²

Team: Kaltenbacher Architektur ZT Gmbh

Insel im Grünen / Den Leitspruch der FH Burgenland umgesetzt als architektonischer Leitgedanke eines Universitätscampus mit Blick in die Zukunft. Erklärtes Ziel ist ein selbstbewusstes Gebäude, das sowohl alle angrenzenden Bereiche integriert und zugleich eine Signalwirkung und Wiedererkennbarkeit nach außen schafft. Das Zentrum bildet die autofreie, begrünte Zone im Herzen des neuen Ensembles. Unverkennbar wird der Bildungsbau durch das Zusammenspiel der revitalisierten Falke Fabrik mit dem signifikanten Neubau und der ausladenden Bibliothek als Kopf des Komplexes - ein gemeinsames umweltbewussten Lernzentrum eingebettet im Nordwesten des Südburgenlands.


Der Neubau des Campus Pinkafeld präsentiert sich als hochwertiger, klar strukturierter Baukörper mit einem hohen Maß an Anpassungsfähigkeit. Die Baukörperkonfiguration und dessen Fassadengestaltung schafft eine feinfühlige Verbindung der vertikal-gegliederten Fassade des langgestreckten Falke Fabriksgebäudes und des bestehenden Energetikums. Für die Förderung der künftigen Orientierung am Gelände sind bereits von außen die Funktionen durch eine klar gegliederte Fassade ablesbar. Für kurze Wege sorgen zusätzliche Eingänge entlang der Erschließungsachse am Doktor Johannes Kepler-Platz sowie am künftigen autofreien Campus im Herzen des neuen Ensembles.