1/10

DGEF

Die durch akribische Analyse vor Ort und anschließend am physischen Modell entstandene Form besteht aus einer Außenschale und zwei darin platzierten Baukörpern. Die resultierenden Räume zwischen den zwei Baukörpern und der Außenschale sind als arabischer Garten geplant. Diese Flächen setzen eine weitere Verbindung zur traditionellen arabischen Bauweise. Das geschwungene, außenliegende „Kleid“ aus weißem Corian soll das vorhandene Straßen- und Schnellbahnnetz Dubais in der direkten Umgebung widerspiegeln. Es folgt außerdem den Abmessungen des vorhandenen Grundstückes bzw. orientiert sich an der querenden, auf Stelzen gelagerten Straße im Osten. Weiters lässt es ausreichend Platz für einen umlaufenden, im Schlagschatten liegenden Fußweg. Der tropfenförmige Baukörper im Süden neigt sich in Verkehrsrichtung nach innen. Dieselbe geometrische Verformung erkennt man auch am zweiten Körper in der entgegengesetzten Verkehrsrichtung im Süden. Ein weiteres markantes Merkmal ist die in einen runden Platz führende Sackgasse.