1/7

HOFHAUS IM OBSTGARTEN

Das ebene Grundstück, am Ufer der Leitha in Niederösterreich, liegt inmitten einer typischen Einfamilienhausstruktur. Zwei, um eine Mittelachse gespiegelte, L-förmige Baukörper, als Haupt- und Nebengebäude, und zwei verbindende, gedeckte Bereiche, jeweils als Eintritt und als Terrasse, formen einen großzügigen innenliegenden Hof. Das asymmetrische, flachgeneigte Satteldach findet seinen Hochpunkt im Wohnbereich des Hofhauses. Die Wohnflächen liegen, nach außen fensterlos, in einem 3-Meter Abstand zu den angrenzenden Grundstücken – im Gegenzug vergrößert sich der Gebäudeabstand zur Grundgrenze entlang der gedeckten Bereiche und bietet somit Raum für den bestehenden Obstgarten. Durch großzügige Einschnitte in den Hof und durch die 1-geschoßige Bauhöhe des Ensembles entsteht eine spannende Synergie zwischen der Strenge der Hofarchitektur und der umliegenden Obstbäume.